Wichtige Links

Inplay

Infos

Storyline

Regeln

Informationen

Aushänge

Wanted

Fragen

Partnerbereich

Freitag, 4. November 2022

Leichter Nebel| -3°

17:30 - 20:00 Uhr | Abends

Geht zum Abendessen, geht Hausaufgaben machen, trefft euch mit euren Freunden.

Wir sind ab sofort ein privates Forum! Hier posten nur noch die alt ein gesessenen Mitspieler. Daher werden wir auch unsere Partnerschaften kündigen. ♥


#1

Büro

in Wohnung des Schulleiters 10.01.2014 13:40
von Leonora Montrose (gelöscht)
avatar

Das Büro wird von einem großen Schreibtisch dominiert, neben dem ein kleiner Aktenschrank ist. Hinter dem Tisch steht ein bequemer Stuhl und die hintere Wand wird vollständig von hohen Bücherregalen eingenommen, die mit fachspezifischen Büchern ausgestattet sind. Sowohl der Tisch, als auch der Schrank und die Regale sind aus dunklem, schweren Eichenholz. In einer Ecke steht ein weicher Sessel, vor dem ein flauschiger weißer Teppich liegt. Auf einem kleinen Tischchen daneben steht eine altmodische Lampe, die perfekt in das Bild passt. An der Decke sind magische Lichter, die sich immer so bewegen und verändern, dass sie das perfekte Licht machen. Zwischen dem Sessel und den Regalen ist ein langgezogenes Fenster, dass nach draußen zeigt.

zuletzt bearbeitet 06.11.2014 21:00 | nach oben springen

#2

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 18.02.2014 21:07
von Ted Lupin (gelöscht)
avatar

First Post

Er betrat sein Gemach und blickte sich um. Ein lächeln zierte seine Lippen, denn seine Liebste wusste noch nichts davon das er nun bei ihr wäre. Da er sie zu sehr vermisste, um sich von ihr zu lange zu trennen. Somit hatte er diese Stelle angenommen gehabt und dabei eben bei ihr wäre. Er wollte sie damit überraschen, ihr eine Freude machen.

nach oben springen

#3

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 19.02.2014 14:58
von Ted Lupin (gelöscht)
avatar

Da Teddy nun doch Hunger bekam, zauberte er sich als erstes Trocken und zog sich auch um. Da er in seinen Sportsachen auch nicht vor all die anderen tretten wollte. Innerlich grinste er einfach, wie alle andere Reagieren würden? Die meisten dachten ja eh das er grade irgendwo in China sei, auf seinen Erdkundungstouren.

tbc: Große Halle

nach oben springen

#4

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 25.03.2014 19:18
von Lily Potter jr. • 382 Beiträge

cf: Zeitsprung

Mit leicht zitternden Händen stand die Rothaarige da. Ihr Professor war nicht da gewesen, doch auch wenn er anwesend gewesen wäre, wäre sie gegangen. Sie musste das jetzt einfach tun! Schön, sie hatte es geschafft in den letzten Tagen ganz normal mit ihm zu reden, ihn so zu sehen, wie sie zum Beispiel Louis sah, doch länger hielt sie das nicht durch. Sie wollte Erklärungen, einfach sie selbst sein und auch so handeln. Warum sich verstellen, es tat doch sowieso bei beiden Seiten weh! Sie hatte wirklich, mit größer Kraft versucht so über ihn zu denken, wie sie sollte und nicht so wie ihre Gefühle es taten. Verflucht, er war eine Art von Bruder!

Und doch hatte es weh getan ihn wieder zu sehen. Schon am ersten Abend in der großen Halle, wie er einfach da mit James gesessen hatte, so unbeschwert und lachend, als wäre er nie abgehauen. Sie war im wahrsten Sinne des Wortes geschockt gewesen, Erleichterung, Glück und Tränen hatten sie überflutet, dabei war sie nicht so eine Art von emotionaler Mensch, den ganzen Abend lang hatte sie sich im Schlafsaal verkrochen und immer weider vor dem Spiegel einige Frisuren porbiert. Sie wollte einfach reifer wirken, erwachsener und nicht naiv Ted gegenüber! Doch, wie sagte man so schön? Man sollte sich nie zu früh freuen!

Damals war es für sie unglaublich gewesen, zu hören, dass Victoire und Teddy nicht mehr zusammen waren, sie war überglücklich gewesen nur hatte das auch geheißen, dass er gegangen war. Auch wenn er den Potters Briefe und Postkarten geschickt hatte, sie hatte kein einziges Mal das ein oder andere sich gelesen oder geantwotet. Zu tief war die Wunde gewesen, die er in ihrem Herzen hinterlassen hatte. Dabei konnte er doch nicht mal was dafür! Er wusste nichts von ihren Gefühlen und sie hatte nicht vor, dass sich das änderte!
Und dann stand plötzlich James strahlend vor ihr, erzählte ihr von den Eroberungsplänen von Ted über Vic und wieder schien es so als würde alles wieder in Lily zusammen brechen. War doch klar gewesen, dass er wegen der Blondine zurück gekehrt war. Was Anderes hätte sie wohl nicht erwarten sollen.

Es hatte sie zutiefst erschüttert, dass Ted sie einfach normal so sah, wie früher, dass er nicht einmal merkte, dass sich etwas hätte ändern sollen! Nein, er stand im Unterricht einfach da, unterrichtete und behandelte jeden gleich.
Angst und Panik schlich sich in ihr ein, als sie daran dachte, dass vielleicht eben er schon längst sich mit Vic vertragen hatte und in dieser Freistunde was auch immer die zwei gerade anstellten. Doch trotzdem wagte sie es anzuklopfen, sammelte den Gryffindormut in sich zusammen und wartete ab.






zuletzt bearbeitet 25.03.2014 19:18 | nach oben springen

#5

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 25.03.2014 19:39
von Ted Lupin (gelöscht)
avatar

cf: Zeitsprung

Ted war mit einigen Unterlange den Gang entlang gekommen, während er etwas in den Unterlagen blätterte. Warum er nicht im Unterricht sein sollte, wie denn sonst, lag daran, das der Unterricht nicht stattfand. Die Schulleitung hielt diesen scheinbar einen Vortrag. Das war Glück für ihn. Wie er sich dachte und bog wieder um eine Ecke.
Als er beinah schon bei seinem Büro und Gemach ankam, lächelte er darauf da er Lily erkannte.

"Na wenn das nicht das süße Rotkäppchen ist", kam es von ihm grinsend, als er neben ihr stand und sich etwas bückte um besser in ihre Augen damit blicken zu können. Da er sehen wollte, ob er sie erschreckte hatte oder nicht. "Warum ist mein kleines Rotkäppchen denn nicht im Unterricht wo sie auch sein sollte?", wollte er von ihr anschließend wissen.

Wieder aufgerichtet, öffnete er die Türe. Sah sie dabei fragend an. "Magst du eintretten? Hätte Himbeer-Schokoladen-Torte", fragte er sie grinsend und sah diese noch immer dabei fragend an. Nicht das sie ihm noch umfallen würde. Aber wenn er sich richtig erinnerte, dann liebte sie ja Süßigkeiten, da würde sie wohl kaum Nein sagen, oder etwa doch?

zuletzt bearbeitet 25.03.2014 19:40 | nach oben springen

#6

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 26.03.2014 17:05
von Lily Potter jr. • 382 Beiträge

( Ich liebe lange Beiträge )

Lily war kurz davor sich umzudrehen und einfach weg zu laufen, Ted könnte doch glauben, irgendein Schüler hätte ihn einen kleinen dämlichen Streich spielen wollen, er musste ja nicht die Wahrheit erfahren. "Lauf einfach weg..",murmelte die Rothaarige leise zu sich selber und drehte sich ruckartig um als sie plötzlich Schritte hörte. Vor Schreck blieb das Herz ihr fast in der nicht vorhandenen Hose stecken, sie trug nämlich ein Rock aber darüber dachte sie nicht nach sondern sie versuchte ihr Herzschlag und ihrem Atem wieder zu kontrollieren. Süße Rotkäppchen.. So durfte nur Ronald sie nennen und niemand anderer, Ted hatte sie nie so genannt, was hatte sich den nun verändert? Es war eine Kleinigkeit, doch für Lily schienen Kleinigkeiten zu größeren Sachen zu führen.

Früher wäre sie fast in Ohnmacht gefallen, hätte er sie süß bezeichnet, aber früher war sie auch 12 Jahre gewesen und nicht in ein paar Tagen 15. Jahre brachten Unterschiede und sie wünschte sich nichts mehr als , dass eben auch ihre Gefühle sich Ted gegenüber unterschieden. Merlin, sie hoffte das wirklich und das immer noch, auch wenn sie alles doppelt so stärker als früher spürte.

Kurz vergass sie, dass die antworten sollte, dass sie ihm sozusagen eine Antwort schuldig war und dass sie seit etwa drei Minuten einfach da stand und schwieg. "Wir..wir haben keins,...kein Lehrer...",kam es von ihr etwas langsam . Bei seiner nächsten Frage biss sie sich unsicher auf der Lippe, nicht wissend ob sie sich dort beherrschen würde oder einfach wieder sich ganz verstellen würde.

Doch schließlich entschied sie sich."Warum nicht?", sie versuchte ein Lächeln, das ihr auch wirklich gelang und verschränkte ihre Hände hinter ihrem Rücken.






nach oben springen

#7

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 26.03.2014 17:21
von Ted Lupin (gelöscht)
avatar

(kenne ich :) Ich auch, aber ich schaffe nur dann lange beiträge, wenn die von meinem Partner auch lang sind und mir stoff geben ;)

Ted schmunzelte nur amüsiert. "Sag bloß du wirst vergesslich?", wollte er von ihr neckend wissen, als sie drinnen war, schloss er aus Gewohnheiten ab. Dabei legte er die Unterlagen auf seinem Schreibtisch ab. "Also, da traut sich das Rotkelchen mit in das Zimmer von ihren Lehrer hinein? Keine Angst das ich dich aufesse", kam es von ihm, dabei versuchte er ernst zu klingen, doch das ging einfach nicht. Ein lachen ertönte aus seinem Munde. Die Vorstellung alleine, das er scheinbar der Böse Wolf sein sollte, der Lily was antun könnte, das war unfassbar und das würde er auch nie tun.

So blickte er zu Lily, lächelte die noch 14jährige an. "Also was hättest du gern zu trinken", wollte er von Lily wissen und öffnete dabei die Türe zu seinen Pirvatengemächern. Zuerst sah man einen art kleines Wohnzimmer. Darin befand sich zwei Couches, zwischen den beiden befand sich ein Couchtisch. Lächelnd blickte er zu ihr, als er durch eine weiter Türe ging, wo er mit einem Tablett mit Kuchenstücke und Teesorten ankam.

Er musterte sie, ob ihr was auf dem Herzen lag, ging ihm dabei durch den Kopf. "Du kannst ruhig hinein kommen, ich tu dir schon nichts Lils", war seine Antwort und klang nun doch ernster, nicht mehr scherzend und spaßend. Blickte sie dabei an. Sollte er sich bei ihr erkundigen ob ihr was auf dem Herzen lag? Doch wenn er das tun würde, würde sie ihm das überhaupt erzählen? Das war immerhin eine gute Frage gewesen.

Ted entschloss sich vorerst nichts zu dem zu sagen, abzuwarten ob sie überhaupt von sich aus was sagen würde. Wenn nicht, würde er eben doch bei ihr nachfragen.

nach oben springen

#8

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 26.03.2014 17:31
von Lily Potter jr. • 382 Beiträge

Lily zuckte mit den Schultern leicht und trat rein. Als er die Tür schließen wollte, trat sie gleich zur anderen Seite um ihn ja Platz zu machen und ihn , so lächerlich es klang, zu berühren. Sie sehnte sich so sehr daran, dies zu tun, doch nicht so, nicht jetzt, nicht hier, wenige Schritte von seinem Gemach entfernt. Bei seinem Witz zuckten ihre Mundwinkel kurz, doch sie hielt sich ruhig. "Früchtetee, wenn du hast?", fragte sie dann recht zögerlich, was sie selbst verwunderte.

So war sie doch normalerweise nicht. Aber das die Wörter normal, selten, unterschiedlich , veränderbar würden oft noch in ihren Gedanken vorkommen.

Vorsichtig lugte sie in sienem WOhnzimmer rein und ging dann zu der einen Couch. Sie ließ erstmals ihre Schultasche, die über ihre Schulter hang, neben der Couch auf den Boden vorsichtig fallen und sah dann zu Ted.






nach oben springen

#9

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 26.03.2014 17:38
von Ted Lupin (gelöscht)
avatar

Er blickte sie an. Hatte seinen Kopf damit schiefgelegt gehabt. Was er dabei wohl hatte? "Sicher, bedien dich ruhig", meinte er, lächelte sie dabei freundlich an.

"Also du Tapfere Tigerlillie, wie viel Stück Zucker willst du in deinem Tee", wollte er lächelnd wissen setzte sich dabei neben sie auf die Couch und lächelte Lily freundlich an. Wieder mal fragte er sich in Gedanken, was diese hatte. Sie wirkte so schüchtern und zurück haltend auf ihn. War sie das auch vor zwei oder drei Jahern auch schong ewesen, fragte er sich dabei in Gedanken. Doch Sicher war er dem nicht gewesen.

"Möchtest du mit mir über etwas reden? Nicht das du was angestellt hast, zusammen mit Roxy und ich euch vor der Strafarbeit nun retten soll", versuchte er sie etwas aufzulockern. Musterte sie. Dachte dabei weiterhin nach. Es scheint, als liege ihr doch etwas auf dem Herzen, dachte er sich dabei und würde sehen ob sie mit ihm reden würde.

nach oben springen

#10

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 26.03.2014 17:53
von Lily Potter jr. • 382 Beiträge

"Normal...", sagte sie doch, sie würde dieses Wort ziemlich oft benützen müssen! Bei seiner Frage und seiner plötzlichen Nähe zuckte sie kurz zusammen, kriegte sich aber in Kürze wieder ein. "Wenn ich was anstelle, dann leiste ich saubere Arbeit,sodass niemand dahinter kommen kann, ob ich es war..das solltest du doch langsam schon wissen...",nuschelte sie etwas unbeholfen. Doch direkt seine Frage beantworten tat sie nicht und hoffte wirklich, dass er nicht nochmal nachfragte und es ihm auffiel. Doch zu ihrem Pech wusste sie ja, dass er auch stur und hatknäckig sein konnte... die erste Eigenschaft, die sie zum ersten Male negativ fand.






nach oben springen

#11

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 26.03.2014 17:58
von Ted Lupin (gelöscht)
avatar

Er seufte nur und legte einen Arm um ihr und sah sie an. Besorgt war dabei sein Blick, während er sie anblickte, auf ihre Antwort wartete. "Ach Lils, was bedrückt dich denn?", wollte er wissen, während er dabei mit einer sanften Stimme sprach und ihr sie weiterhin in seinen Armen hielt, ihr dabei versuchte Trost zu spenden.

"Also, willst du dem guten, alten Teddy erzählen was dir auf dem Herzen liegt oder willst du weiterhin trübsaal blassen und mir damit aus dem weg gehen", wollte er von ihr wissen und blickte sie an. Ob er sie mit einer Kitzelattacke zum lachen bringen konnte?

"Weißt du, lachend siehst du besser aus, als so trübselig", meinte er aufbauend und zwinkerte ihr leicht lächelnd damit auch schon zu. Ob ihr das auch helfen konnte, das wusste er nicht recht, hoffte es aber doch irgendwie.

nach oben springen

#12

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 26.03.2014 18:06
von Lily Potter jr. • 382 Beiträge

Wieder zuckte sie zusammen, als Ted auf einmal seinen Arm um sie legte. Seine Stimme, die sie bestimmt zum Umkippen gebracht hätte, wenn sie gestanden hätte, löste fast einen Heulkrampf bei ihr aus. Sie legte ihre Hände auf seiner Brust und drückte ihn so gut es ging, weg von sich. "Du bedrückst mich! Ich kann...ich kann einfach nicht länger in deinem Unterricht sitzen oder mich irgendwo befinden, wenn du...wenn ich....", sie schluckte hart und kämpfte einfach gegen die Worte, die ihr Herz am liebsten ihn entgegen geschleudert hätte- "Warum bist du wirklich gegangen?",fragte sie schließlich.






nach oben springen

#13

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 26.03.2014 18:19
von Ted Lupin (gelöscht)
avatar

Er sah sie an, doch ihn von ihr wegstoßen, das konnte sie wohl weniger. Stärker war er ja, doch ihr weh tun, wollte er nicht. So blickte er sie an. DOch aus ihren Worten, wurde er nicht wirklich schlau. Manchmal konnte man wirklich kompliziert sein, dachte er zumindestens.

"Warum ich gegangen bin?", kam es von ihm und er blickte sie fragend an. "Weil ich was neues erleben wollte, die Welt bereisen, mich frei fühlen und neue Erfahrungen sammeln", sagte er dann auch schon und zuckte mit den Schultern. "Ich weiß es nicht genau, aber ich weiß das ich viel gesehen und erlebt hatte, das genau diese Erinnerungen und Erfahrungen mich verändert haben"; kam es von ihm und er ließ sie los, als er mit dem Ellenbogen sich auf den Knie stützte und die Hände ineinander fallte und gerade aus blickte. "Nicht alle waren schön... es gab auch schlimme Momente, tragische", erklärte er leise.

nach oben springen

#14

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 26.03.2014 18:41
von Lily Potter jr. • 382 Beiträge

"Ah und das kannst du ja nicht in London tun oder wie? Du..du hast dich nicht einmal verabschiedet, ich kauf dir nicht ab, dass du wegen das gegangen bist, sondern weil du einfach Angst vor etwas hattest oder von etwas weg rennen wolltes! Denn deine Aktion bezeichne ich endeutig als feige!
Du wusstest, dass wir dich gehen lassen würde aber unter Umständen, hättest du uns informiert! Ich hätte dich gehen lassen, Vic hätte auf dich warten können, auch wenn das nur beschissener es doch gemacht hätte!". sie stand einfach auf und bemerkte nicht, dass sie, wenn sie weiter gesprochen hätte, sich verraten hätte.

Auch wenn der Satz 'nur beschissender es doch gemacht hätte' für einige Ohren es verständlich gewesen wäre, auch wenn man nur eine Vermutung gehabt hätte! Doch als ob Ted einfach das glauben würde! Das was sie fühlte war scho schwachsinnig, so lächerlich, sie durfte das nicht!

"Und du glaubst bei mir gab es keine? Weißt du ich habe nie wirklich Onkel George verstanden, wo er mal erzählte, dass er sich nie vollkommen fühlte, da ein teil von ihm nämlich Onkel Fred gestorben sei! Ich hab es nie verstanden, doch plözlich warst du weg, ich war sozusagen ein Kind da, du warst mir so wichtig, ich hab mich an dir geistlich festgehalten wie an meinen Brüdern und meinen Eltern! Du weißt, dass ich immer Angst hatte, dass Dad eines Tages von seiner Arbeit nicht zurück kommen würde! Du weißt, dies genau, schließlich warst du derjenige, der mich damals getröstet und aufgemuntert hast!

Wenn du doch wusstest wie ich mich fühle, wenn jemand plötzlich für Stunden weg war, warum hast du nie einen Gedanken daran verschwendet, wie ich mich fühlen würde, wenn du Monate nicht da sein würdest? Monate!", sie stich sich durch die Locken und unterdrückte einfach ihre Tränen, doch an ihren nassen Augen bemerkte man schon, dass sie kurz davor war zu weinen.






zuletzt bearbeitet 26.03.2014 18:42 | nach oben springen

#15

RE: Büro und Gemach des Lehres für Verteidigung der dunkeln Künste

in Wohnung des Schulleiters 26.03.2014 19:10
von Ted Lupin (gelöscht)
avatar

Schweigend erhob er sich und umarmte sie einfach, drückte sie an sich. "Schhh", kam es von ihm dabei und tröstend strich er ihr über den Rücken dabei, während er sie einfach trösten wollte.

Darauf warum er ging, darauf sagte er nichts. Es war eine Entscheidung gewesen, darüber hatte er nicht wirklich nachgedacht gehabt. Aber eins hatte er gewusst, das es von ihm egoisitsch gewesen wäre, wenn Vic auf ihn hätte warten müssen. Doch nun war sie weg. Hätte er egoisitsch sein sollen?

Aber er bereute die Reise auch nicht, die Erfahrungen die er gesammelt hatte, die hatten gut getan. Das war etwas was er wusste. Auch wenn er jeden Tag bestimmte Personen vermisst hatte und sich einfach gewünscht hätte, diese wären bei ihm gewesen, um das wunderbare und tolle in der Welt ebenfalls sehen zu können.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ewan Zabini
Besucherzähler
Heute waren 60 Gäste , gestern 79 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1063 Themen und 11371 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: