Wichtige Links

Inplay

Infos

Storyline

Regeln

Informationen

Aushänge

Wanted

Fragen

Partnerbereich

Freitag, 4. November 2022

Leichter Nebel| -3°

17:30 - 20:00 Uhr | Abends

Geht zum Abendessen, geht Hausaufgaben machen, trefft euch mit euren Freunden.

Wir sind ab sofort ein privates Forum! Hier posten nur noch die alt ein gesessenen Mitspieler. Daher werden wir auch unsere Partnerschaften kündigen. ♥


#211

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 12.07.2014 21:49
von Professor Sean Darver • 637 Beiträge

Sean hatte es ja geahnt.
"Das Ministerium weiß dass ich gemordet habe. Ob ich lange genug in Askaban saß, darüber werden die Meinungen immer auseinander gehen. Ich kann die Leben nicht zurückgeben, die ich genommen habe. Ob ich nun hier oder in Askaban bin. Aber ich kann meine Bitte wiederholen, dass sie an Zoey denken. Es ist ja nicht so, dass ich nicht bestraft werde. Man kann sich drüber streiten ob man mich zwingen sollte jeden zweiten Tag eine Erinnerung an meine verbrechen mitzuerleben. Ich gebe offen zu, dass es für mich die Hölle ist, an diesen Abenden ins Bett zu gehen. Fragen Sie Zoey wie ich dann immer wieder aufschrecke. Ich habe sie als Kind dabei sicher oft erschreckt. Denn ich gebe zu, dass ich auch den einen oder anderen Schrei dabei ausgestoßen habe."
Er sah Amerra bittend an.
"Könnten Sie bitte ein Tuch nass machen. Dort drüben liegt eines."
Er gab es ungern zu, aber die Wunden schmerzten ziemlich.


nach oben springen

#212

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 12.07.2014 22:01
von Professor Raven Carter • 257 Beiträge

Raven zog eine Augenbraue hoch.
"Ich soll also an Ihre Tochter denken? Haben Sie auch nur einmal an die Familien der Opfer gedacht, bevor Sie sie getötet haben?"
Als er weitersprach und von den Erinnerungen erzählte musste sie schlucken. Das war allerdings nicht eben gut. Ob sie es wollte oder nicht stieg ein wenig Mitleid für ihn in ihr auf. Jeden zweiten Tag einen Überfall oder einen Mord sehen zu müssen , musste schwer sein. Doch er hatte es sich selber eingebrockt.
Mit einem Mal überlegte sie was Marc gesagt hätte. Er hätte dem Mann ihr gegenüber verziehen, da war sie sich fast sicher. Dennoch brachte sie es einfach nicht über sich zu vergessen, dass es Sean Darver gewesen war, der ihr den Bruder genommen hatte.
Als er um ein nasses Handtuch bat musterte sie ihn genauer und erschrak doch ein wenig. Sie hatte ihn doch mehr verletzt als gedacht, als er sich nicht gewehrt hatte, hatte sie nicht bemerkt, dass sie härter als sie wollte zugeschlagen hatte.


nach oben springen

#213

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 12.07.2014 22:50
von Amerra Rider (gelöscht)
avatar

Lexa betrachtete wieder die Wunden von Sean, während er mit Professor Carter redete. Es fiel ihr schwer, diese nicht jetzt heilen zu können. Man konnte einige zustimmende, verständnisvolle und auch verwunderte und leicht erschrockene Minen in Amerras Gesicht sehen, als sich Sean und Professor Carter unterhielten. Denn Lexa selbst hatte dazu nichts gesagt. Dann kam der Moment, wo Amerra von Sean bittend angesehen wurde. Ein kurzes Lächeln erschien auf ihren Lippen. Sie nickte, als er sie fragte, ob sie ihm das Tuch, dass dort drüben lag, nass machen könnte. Ihre Magie wollte sie dafür nicht verwenden. Sie holte das Tuch und ging es nass machen. Lexa ging wieder zu Sean und gab ihm das Tuch. „Bitte Professor Darver.“ Selbst wusste sie es auch nicht warum, doch nickte sie kurz, bevor sie sich wieder setzte. Ganz erholt war sie wohl doch nicht, da es ihr kurz schwindlig geworden war, als sie das Tuch nass gemacht hatte. Auch lag Lexa mehr auf den Diwane, als das sie saß. So ein Diwane muss ich mir Zuhause auch in meinen Zimmer stellen.

nach oben springen

#214

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 12.07.2014 23:05
von Professor Sean Darver • 637 Beiträge

Sean sah zu Lexa und nickte leicht.
"Vielen Dank Miss Rider."
Er lächelte kurz und stellte fest, dass er das besser unterlassen sollte. Eines musste man Voldemort ja zugute halten, wenn er bestraft hatte, dann niemals so dss andere nicht eingeweihte es jemals gesehen hätten.
Der Meister der Zaubertränke legte das Tuch vorsichtig auf sein gesicht und fast hätte er zufrieden gestöhnt, Es tat eindeutig gut, seine Wunden mit dem kühlen Tuch zu bedecken.
Seine Stimme klang ein wenig gedämpft, als er etwas sagte.
"Ich gebe gerne zu, dass ich das erst später getan habe und glauben Sie mir ich habe mich gehasst und ich hasse mich immer noch dafür was ich getan habe. Ich kann es nicht ungeschehen machen, aber ich kann versuchen zu zeigen, dass ich mich geändert habe. Ich brauche nur die Chance dazu."
Er wusste nicht, warum er ihr das sagte. Sie würde die letzte sein, die ihm dazu eine Chance gab.


nach oben springen

#215

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 12.07.2014 23:11
von Professor Raven Carter • 257 Beiträge

Sie hatte die Schülerin beobachtet und etwas war ihr aufgefallen. Sie hatte nicht einen Zauber benutzt um das Tuch nass zu machen, sondern war offenbar ins Bad gegangen.
"Woher kennen Sie sich hier so gut aus?"
Es klang nicht nur Neugierde in dieser Frage. Sie hatte ihren Gedanken noch nicht aufgegeben, dass sie ihn doch noch nach Askaban bringen konnte für den Mord an ihrem Bruder.
Sie übersah nur, dass er sie den Nachmittag hier zur Beobachtung gehabt hatte und dass sie daher wohl den Weg ins Bad kannte.
Raven hatte sich da in etwas hineingesteigert und würde da vermutlich nicht so schnell wieder herausfinden.
"Haben Sie sich denn geändert oder spielen Sie das nur, damit niemand etwas gegen Sie unternehmen kann?"
Sie musterte ihn und hoffte dass er sich verriet. Dass sie es schaffte ihn aus der Ruhe zu bringen.


zuletzt bearbeitet 12.07.2014 23:16 | nach oben springen

#216

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 12.07.2014 23:57
von Amerra Rider (gelöscht)
avatar

Als Lexa Sean das Tuch gegeben hatte und mit einem nicken von ihm weg ging um sich zu setzten, hatte auch er ihr leicht zu genickt und bedankte sich, wobei er kurz lächelte. Lexa lag nun mehr auf den Diwane, als das sie saß und wurde dann von Professor Carter gefragt, woher sie sich hier so gut auskannte. Amerra war ins Bad gegangen um das Tuch nass zu machen, Professor Carter hatte sie also beobachtet. Lexa sah Professor Carter an und lächelte flüchtig. „Ich war den ganzen Nachmittag zur Beobachtung hier im Büro von Professor Darver. In dieser Zeit musste ich auch mal ins Bad gehen. Daher kenne ich den Weg dorthin, Professor Carter.“ Ihre Stimme war sanft, klang jedoch etwas zittrig. Sie strich eine Haarsträhne aus ihr Gesicht und spürte dabei, dass ihr Fieber zurück gekommen war. Doch ließ sie sich dies nicht anmerken und hörte Sean zu. Seine Stimme klang ein wenig gedämpft, war aber gut zu verstehen. Sean … Lexa sagte wieder nichts dazu. Doch konnte man kurz ein leichtes Lächeln auf ihren Lippen sehen. Sie war etwas erleichtert, dass er es so sagte, wie er es bei ihr tat. Amerra hatte es geahnt, dass Professor Carter wieder so etwas sagte. Sie sah zu Sean, um seine Reaktion zu beobachten. Wenn du dich jetzt aus der Ruhe bringen lässt, dann kannst du was erleben!

nach oben springen

#217

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 13.07.2014 13:31
von Professor Sean Darver • 637 Beiträge

Sean hatte bei der Frage seiner Kollegin eigentlich nur innerlich geschnaubt. Wenn die Slytherin den ganzen tag hier gewesen war, musste sie den Weg kennen. Er hatte sie ja schließlich nciht in sein Schlafzimmer geschickt etwas zu holen. DAS wäre dann wirklich seltsam gewesen.

Ähm, das ist jetzt nicht dein Ernst.
Nein sicher nicht, aber die hat doch sowas irgendwie erwartet.
Tja, sie ist verrannt in die Idee dass du der Böse bist.
Sie hat nicht so unrecht.
Verdammt was hat Amerra dir eben gesagt?
Ja,ja, ich weiß.
Dann halt dich dran.


Lexa hatte sich unter Kontrolle und als Raven ihn direkt fragte ob er sich denn wirklich geändert hatte, musste er sich auf die Lippen beißen.
"Ich gebe ihnen mein Wort bei meinem Leben, dass ich wirklich eingesehen habe wie falsch ich mich verhalten habe. Ich kann es nur nicht ungeschehen machen, so gern ich das auch wollte."
Er sah sie offen an und gesattete sich wirklich seine Gefühle zu zeigen, die er sonst komplett hinter seine Maske versteckte.


nach oben springen

#218

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 13.07.2014 13:35
von Professor Raven Carter • 257 Beiträge

Die Lehrerin für Kräuterkunde musterte ihn. Offenbar tat ihm wirklich jeder Muskel im Gesicht weh und in ihr kamen Schuldgefühle auf. Sie hatte nicht so die Kontrolle verlieren wollen und als er zugab der Mörder ihres Bruders zu sein hatte sie alles andere vergessen. Sie hatte ihm wehtun wollen.
Die Frau schluckte und sah ihn dann an.
"Es tut mir leid ich wollte Sie nicht so zurichten."
Sie wusste dass das eine ziemlich dünne Entschuldigung war, aber sie brachte nicht mehr über sich.
Als sich die Gefühle in seinem Gesicht widerspiegelten, dass sie sonst nur ausdruckslos kannte, war es wie ein Schlag ins Gesicht. Sie runzelte innerlich die Stirn. Konnte jemand wirklich ein solcher Schauspieler sein?


nach oben springen

#219

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 13.07.2014 14:47
von Amerra Rider (gelöscht)
avatar

Lexa schärfte ihren Blick, als Sean sich auf die Lippen biss. Doch wurde ihr Blick schnell wieder sanft, als er seine Gefühle zeigte, die sonst wie hinter einer Maske versteckt waren. Sie war erleichtert, dass er nun wirklich wieder so sprach, wie er es auch getan hatte, als Lexa mit ihm hier alleine gewesen war. Als Amerra ihren Blick von Sean ließ und kurz zu Professor Carter sah, sah diese Sean an und entschuldigte sich bei ihm, da sie Sean anscheinend nicht so zurichten wollte. Eine sehr dünne Entschuldigung, aber für den Anfang nicht schlecht, Professor Carter. Mit einem leichten Lächeln, legte sich die fünfzehn jährige Schülerin nun richtig hin. Ihren Kopf hatte sie so gedreht, dass sie beide Professoren im Blick hatte. Doch achtete sie nun mehr auf Sean, da sie seinen Gesichtsausdruck sehen wollte, nachdem Professor Carter sich entschuldigte.

nach oben springen

#220

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 13.07.2014 15:02
von Professor Sean Darver • 637 Beiträge

Sekundenlang sah man ihm die Überraschung wirklich an. Er hatte mit allem gerechnet aber nicht dass sie sich entschuldigen würde. Was war denn jetzt los? Kamen sie vielleicht doch auf einen halbwegs gemeinsamen Nenner?
"Akzeptiert."
Er wollte sich das nicht verscherzen, indem er die Entschuldigung jetzt ablehnte.
"Ich sah in Askaban teilweise schlimmer aus, wenn ich mit anderen zusammengeraten bin. Meistens waren das dann Wärter. Gegen die hatte ich keine Chance. Und es wäre auch verdammt dumm gewesen, sich gegen sie aufzulehnen."
Er erinnerte sich an so manche Stunde in seiner zelle, nach der er nur noch zu seiner pritsche hatte kriechen können.
"Wobei ich nicht mal sagen kann dass sie übermäßig oft bei mir waren."

Das hättest du besser verschwiegen.
Warum, es ist die Wahrheit.
Glaubst du sie wird dir glauben?
Eher nicht.
na also.


nach oben springen

#221

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 13.07.2014 15:05
von Professor Raven Carter • 257 Beiträge

Sie runzelte die Stirn und ehe sie nachdenken konnte hatte sie die Frage schon laut gestellt.
"Was soll das heißen, die Wärter waren nicht übermäßig in ihrer Zelle?"
Sie hatte wohl Gerüchte gehört, sie aber nicht glauben können.
Die junge Lehrerin musterte ihn ein wenig genauer. Sie versuchte die Wahrheit in seinen Augen zu finden. Die konnten ja nciht lügen sagte man immer.
"Nicht das was ich gerade denke oder etwa doch?"
Sie biss sich auf die Lippen. Wenn es so war hatte nicht einmal er das verdient.

Warum interessiert dich das was er in Askaban erlebt hat? Er war zu recht dort.
Niemand verdient eine solche Behandlung.


nach oben springen

#222

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 13.07.2014 15:57
von Amerra Rider (gelöscht)
avatar

Kurz konnte Lexa die Überraschung von Sean sehen. Natürlich folgte ein Akzeptiert von ihm. Wäre auch schon blöd gewesen, wenn er die Entschuldigung abgelehnt hätte. Da hätte er sich dann ein schönes Eigentor geschossen. Auch erzählte er Professor Carter, dass er in Askaban schon schlimmer aussah. Bei seinen nächsten Worten musste auch Amerra wieder unglaublich staunen. Aus dem Augenwinkel erkannte sie, wie Professor Carter die Stirn runzelte und eine frage zu Seans letzten Worten stellte. Auch sah Amerra, wie Professor Carter sich auf die Lippen biss. Mitgefühle? Lexa war sich nicht sicher, was sie von Professor Carters Reaktion halten sollte. Dann konzentrierte sie sich wieder auf Sean. Dabei merkte sie, wie ihre Augen langsam schwach machten. Wenn sie jetzt in dem Schlafraum wäre, hätte sie noch gelernt und sich richtig konzentriert, doch so hatte sie nichts wirkliches zu tun. Schließlich sollte sie sich ja raus halten.

nach oben springen

#223

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 13.07.2014 17:28
von Professor Sean Darver • 637 Beiträge

Er schnaubte leise.
"Die Gerüchte sind der magischen Welt bekannt und ich kann Ihnen sagen, Frau Kollegin, dass sie der wahrheit entsprechen aber das werde ich Ihnen später einmal erzählen, wenn keine Schüler dabei sind. ich möchte mir nicht vorwerfen lassen müssen, dass ich sie schockiert habe."
Er wusste dass sie älter war als es momentan den Anschein hatte, doch er wusste auch, dass sie das nicht unbedingt an die große Glocke hängen wollte. Also würde er ihr Geheimnis für sich behalten.
"Die Geschichte ist nicht sonderlich schön, das kann ich Ihnen versichern."
Er wunderte sich, als er fast so etwas wie Mitgefühl in ihrer Stimme hörte.


nach oben springen

#224

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 13.07.2014 17:32
von Professor Raven Carter • 257 Beiträge

Sie hatte es geahnt aber etwas ahnen und dann bestätigt zu bekommen, das war etwas völlig anderes. Sie schluckte.
"Das verstehe ich."
Sie warf Amerra einen Blick zu.
"Sie müssen mir das nicht erzählen, ich kann verstehen, dass Sie sich daran bestimmt nicht gern erinnern."
Sie hasste ihn immer noch, auch wenn im Augenblick ihr Mitgefühl für ihn auch nicht eben klein war. niemand, nicht einmal ein Todesser verdiente, was ihm offenbar angetan worden war.
Sie musterte ihn.
"Sie sind also der Ansicht, dass Sie ausreichend vom Ministerium bestraft wurden?"


nach oben springen

#225

RE: Büro und Gemach des Zaubertranklehrers

in Wohnung des Zaubertranklehrers (S.D.) 13.07.2014 18:53
von Amerra Rider (gelöscht)
avatar

Lexa hörte ihm zu und war entsetzt, dass er nicht weiter erzählte, nur weil sie nun als Schülerin hier war. Aber sie nickte nur leicht. Schließlich konnte er ja wirklich nicht vor einer Schülerin so etwas erzählen. Professor Carter meinte daraufhin, dass sie verstand, dass er dies nicht vor einer Schülerin sagen konnte und warf Lexa einen Blick zu. Dann meinte Professor Carter, dass Sean es nicht erzählen müsse, da sie verstehen konnte, dass er sich nicht gern daran erinnerte. Amerra beobachte Professor Carter aus dem Augenwinkel und sah, wie sie Sean musterte und dann fragte, ob er der Ansicht sei, dass er ausreichend vom Ministerium bestraft wurde. Sicher wurde er ausreichend vom Ministerium bestraft! Lexa schloss kurz ihre Augen, hielt ihre Hand vor ihrem Mund und gähnte leise. Ich hab heute einfach zu viel Energie verbraucht – Sonst wäre ich nicht müde. Und Fieber hab ich auch wieder leichtes … Amerra sah wieder zu Sean und wartete ab, was er nun sagen würde.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ewan Zabini
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 4 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1063 Themen und 11371 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: